Am 01. September 1979 wurde die Sektion Motorsport des SZM Neustadt /Orla gegründet. Der damalige GO- Vorsitzende Hans-Jürgen Hess – jeder der ihn kennt weiss wie er solche Sachen angeht – meinte damals zu uns: "Hey, wir gründen eine Sektion Motorsport. Über unseren Betrieb kaufen wir mal schnell ein paar Motorräder und bestreiten dann damit den Motorrad-Mehrkampf. Und du, mein Dicker' – damit war Gerhard Luding gemeint – " du machst unseren Chef!" Alle waren ziemlich sprachlos, zumal keiner genau wusste, was dieser Motorrad-Mehrkampf überhaupt ist. Aber Hessi war um keine Antwort verlegen: "So genau weiss ich das auch nicht, wir fahren da ein bisschen im Gelände rum, zuerst müssen wir eine Startprüfung machen, während des Rennens dürfen wir dann irgendwann mal Schiessen und Handgranatenzielweitwerfen.
Gute 3 Wochen später bestritten wir den l .Bezirksmeisterlauf. Die fünf Gründungsmitglieder unserer Sektion Jürgen Hess, Werner Luding, Roland Möller, Reinfried Auerbach und Gerhard Luding, sorgten gleich beim l .Rennen für einen großartigen Triumph in der Mannschaftswertung und gewannen diese mit 18 Minuten Vorsprung. Auch in der Einzelwertung wurde ein sehr guter 2. Platz belegt. Und nun nahm die Entwicklung ihren Lauf, wir erkämpften uns auf Anhieb den Vizebezirksmeistertitel und wurden durch den Bezirk delegiert an den Aufstiegsläufen der DDR teilzunehmen. Bei diesen Wettkämpfen allerdings mussten wir sehr viel Lehrgeld zahlen, daher gelang uns zu dieser Zeit der Aufstieg leider nicht.

Anfang der 80-er Jahre bauten wir uns dann eine Jugend- und eine Mopedmannschaft auf.
Unsere Jugendmannschaft konnte sich über Jahre hinweg bei den DDR-Meisterschaftsläufen hervorragend in Szene setzen. 3 Mal hintereinander wurde die Brozenemedaille in der Mannschaftswertung eingefahren. Erfolgreichster Teilnehmer war Mitte der 80-er Jahre Thomas Adolph, der mit einer Bezirksauswahlmannschaft die Goldmedallie zur Wehrspartakiade in Halle erkämpfte. In dieser Zeit wurde die Neustädter Sektion Motorsport, als " * Beste Sektion' der DDR " in Berlin ausgezeichnet. Außerdem gewannen wir mehrmals den FDJ-Pokal des Bezirkes Gera.
Ende der 80-er Jahre stellten sich dann die größten Erfolge ein.
Nicht nur bei Pokalläufen sondern auch bei Serien-Moto-Cross-Veranstaltungen hatten die Neustädter Fahrer die Nase vorn. Nicht zu vergessen sind die vielen Bezirksmeistertitel im Motorrad-Mehrkampf, herausgefahren, durch die Sportfreunde Werner Luding, Ronald Oriwol, Steffen Schreibauer, Karsten Grote und Thomas Adolph, um an dieser Stelle nur einige stellvertretend für unsere gesamten Topfahrer zu nennen. Der größte Triumph gelang uns mit dem Sieg des letzten ausgetragenen FDJ-Pokals der DDR. Kurz nach der Wende erkämpften wir dann den Deutschen Pokal.

Und nun kam der Herbst 1989, unser Club hatte gerade sein 10-jährigen Bestehen gefeiert. Plötzlich und für uns alle ziemlich überraschend erlebten wir die Wende. Keiner von uns wusste so recht, wie es nun weitergehen soll. Auch unser Club hatte mit dem Weggang vieler Leistungsträger, aus welchen Gründen auch immer, sehr zu kämpfen. Durch viel Eigeninitiative und die Zusammenarbeit mit anderen Vereinen, gelang es uns nach einiger Zeit eine Satzung zu erarbeiten. Unser Verein erhielt einen neuen Namen, und wurde als gemeinnütziger Verein eingetragen. Somit gab es den Motorsportclub Neustadt / Orla e.V.. Nach kurzer Zeit traten in Thüringen alle noch übrig gebliebenen Clubs und das waren leider nicht mehr viele, in den DMV ein. Unser Clubname war letztendlich MC Neustadt / Orla e.V. im Deutschen Motorsportverband. Nun lag es an uns, mit viel Mühe und Arrangement unseren Club völlig neu zu gestalten.
Unser erstes Problem war es, so schnell als möglich neue Geldgeber bzw. Sponsoren zu finden, da mit der Schließung des SZM Neustadt /Orla unser Trägerbetrieb, der unseren Sport jahrelang finanziell unterstützt hatte, wegfiel. Glücklicherweise haben wir es bis zum heutigen Zeitpunkt geschafft, durch ausgezeichnete sportliche Erfolge, Sponsoren und Firmen zu überzeugen in unseren Verein zu investieren. Uns ist es gelungen, junge, begeisterte Motorsportler zu finden und sie in unseren Verein zu integrieren. Ich denke, wir fanden bisher immer eine sehr gute Mischung zwischen jungen und alteingesessenen Sportfreunden. Und heute zählt unser Club ca. 45 aktive Fahrer, die in verschiedenen Meisterschaften an den Start gehen. Unser Hauptarrangement legen wir auf den Motorrad-Biathlon, der nach der Wende vom Motorrad-Mehrkampf abgeleitet wurde. Diese Sportart ist speziell durch die Serientechnik für unsere Nachwuchsfahrer noch ein ziemlich bezahlbarer Sport. Unterstützt werden unsere Fahrer durch den Verein. Doch ohne unsere Sponsoren und die Stadt Neustadt / Orla wäre uns dies überhaupt nicht möglich.
Alle Erfolge der letzten Jahre in den verschiedenen Meisterschaftsserien hier aufzuzählen, würde wohl jeglichen Rahmen sprengen. Deshalb möchte ich auf einige wirklich herausragende Leistungen hinweisen: Der Motorsportclub Neustadt(Orla) e.V. im DMV ist mit Abstand der erfolgreichste Club auf Landesebene mit weit über 100 Medaillen der Einzel- sowie Mannschaftswertung. Auch im Moto-Cross-Sport der Thüringen-Meisterschaft konnten zahlreiche Thüringenmeister gestellt werden. Besondere Erfolge vollbrachten hierbei:
Frank Slawitschek, Frank Heinrich, Christoph Freiberg, Sven Andermann, Harald Pfeil, Jens Mosch und Patrick Broßmann, um nur einige zu nennen. Mit rund 100 Medaillen ist unser Verein auch der erfolgreichste Club beim DMV-Cup, der inoffiziellen Deutschen Meisterschaft.
Durch die überragenden Leistungen der Motorrad-Biathleten der fünf neuen Bundesländer, war nun endlich die Zeit gereift, aus dem DMV-Cup eine offizielle Deutsche Meisterschaft zu machen.

"WIR HABEN SCHON VIEL ERREICHT,
ABER NOCH LANGE NICHT DAS ERREICHBARE"

Postanschrift:

MC Neustadt / Orla e.V. im DMV

Herr Gerhard Luding

Thomas-Müntzer-Straße 13

07806 Neustadt / Orla

+49 (0) 160 1040547

+49 (0) 36481 / 50281

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now